Lepidium draba

Pfeilkresse

Pfeilkresse, Herzkresse, Türkische Kresse

Blütezeit: April bis Juli

Pfeilkresse am Wegrand
Pfeilkresse am Wegrand.

Merkmale

Die Pfeilkresse (Lepidium draba) ist eine mehrjährig wachsende Wildstaude. Sie wird zwischen 20 und 60 Zentimeter hoch. Ihre kleinen weißen Blüten zeigt sie von April bis Juli. Sie verbreitet sich durch Ausläufer und Samen.

Nah verwandt ist die auch als Herzkresse oder Türkische Kresse bekannte Pflanze mit der Gartenkresse (Lepidium sativum).

Pfeilkresse Lepidium draba
Pfeilkresse am Wegrand in einer Schrebergartenanlage. Im Hintergrund ist eine Ligusterhecke zu sehen.

Vorkommen

Lepidum draba stammt aus dem Mittelmeerraum (Osteuropa, Südosteuropa, Südwesteuropa, Asien, Nordafrika), ist derzeit aber fast weltweit zu finden. Bis nach Australien, Neuseeland, Nordamerika und in einige südamerikanische Länder konnte sie sich ausbreiten.

Besiedelt werden Dämme, Wegränder, Schuttplätze, Böschungen, Gebüschsäume, Weinberge, Äcker und Wiesen. Die Pfeilkresse kommt mit feuchten bis trockenen Böden zurecht. An zusagenden Standorten, sie mag es gerne sonnig und warm, kann sie großflächige Bestände bilden.

Pfeilkresse auf Boeschung
Pfeilkresse auf einer Böschung.
Pfeilkresse am Strassenrand
Pfeilkresse am Straßenrand.
Pfeilkresse auf Treppe
Pfeilkresse auf und neben einer Treppe.
Lepidium draba auf Parkplatz
Lepidium draba auf einem Parkplatz in der Nähe des Neckar bei Mannheim. Mit den regelmäßgen Hochwässern hat sie kein Problem. Links zu sehen ist der verwandte Rucola (Diplotaxis tenuifolia)

Verwendung

Die Samen der Pfeilkresse können wie Senfkörner verwendet werden. Sie enthalten ätherische Öle. Pfeil-, Gartenkresse und die Senf-Arten sind übrigens verwandt.

Pfeilkresse Anfang April
Pfeilkresse Anfang April auf einem Damm.

Lebensraum Pfeilkresse

Die Blütenstände der Pfeilkresse werden gerne von Rosenkäfern besucht. Marienkäfer ernähren sich von Blattläusen, die an ihren Stängeln und Blättern saugen.

Pfeilkresse Marienkaefer
Pfeilkresse mit Siebenpunkt-Marienkäfer (oben) und Rosenkäfer (unten).

Pfeilkresse mit Rosenkaefer

Pfeilkresse Blätter

Pfeilkresse Feldsalat
Pfeilkresse mit Feldsalat und Vergissmeinnicht.